Brand landwirtschaftliches Objekt

20210714 081956Am 14. Juli 2021 gegen 7:20 Uhr bemerkte ein 34-Jähriger aus dem Bezirk Schärding den Brand einer Scheune in der Gemeinde Mayrhof und alarmierte per Notruf die Feuerwehr. 

Aufgrund der Einsatzlage wurde unmittelbar die Alarmstufe 2 ausgelöst, worauf insgesamt 11 Feuerwehren aus den Bezirken Ried und Schärding zum Einsatzort ausrückten.

Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand das Gebäude bereits in Vollbrand, worauf der Fokus zu Einsatzbeginn auf den Schutz der benachbarten Objekte gelegt werden musste.
Zur Verhinderung der Brandausbreitung, wurde der Löschangriff unter schwerem Atemschutz, mit mehrern Strahlrohren durchgeführt.

Währenddessen unterstützte die Mannschaft von Pumpe Ort die FF Hackenbuch, bei der Verlegung einer zweiten, ca. 800m langen, Zubringerleitung:

Die Scheunte brannte vollständig nieder, Personen und Tiere wurden durch den Brand nicht verletzt.

Die Brandursachenermittlung erfolgte durch den Sachverständigen der BVS OÖ und durch einen Bezirksbrandermittler der Polizei. Als objektive Brandursache wurde aufgrund der Spurenlage eine Heuselbstentzündung festgestellt. Fremdverschulden ist auszuschließen. (siehe hierzu Presseaussendung Polizei)

Der Einsatz war für die FF Ort gegen 10:30 Uhr beendet.

FF Ort im Innkreis mit 15 Personen
FF Ried im Innkreis 
FF Kromberg 
FF Andorf 
FF Pimpfing 
FF Eggerding 
FF Hackenbuch
FF Hof 
FF Laufenbach 
FF Maasbach 
FF St. Marienkirchen bei Schärding
Polizei
Rotes Kreuz



Laufende Einsätze

Unwetter Warnungen

Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich